Unsere Instrumente

Die Tamburizza ist ein Saiteninstrument, welches eine große Ähnlichkeit mit der Mandoline und der russischen Balalaika besitzt. Denn wie auch diese Instrumente werden die Saiten nicht mit den Fingern gezupft, wie bei der Gitarre, sondern durch eine rasche Zitterbewegung mittels einem Zupfblatt, genannt TRZALICA, zum Klingen gebracht. Ein Tamburizzaorchester hat unterschiedlich große Instrumente.

Das kleinste Instrument BISERNICA gleicht ganz besonders der Mandoline. Es ist gegenüber der natürlichen Stimmlage des Menschen um eine Oktave höher gestimmt und spielt die Leitstimme im Orchester. Die KONTRAŠICA gleicht der BISERNICA, spielt allerdings die zweite Stimme. Gespielt werden dieses Instrumente von Tatjana Pirker und Annemarie Kastrun.
1. BRAČ wird das nächstgrößte Instrument genannt. Dies spielt die 1. Stimme. Die Stimmlage entspricht der natürlichen Stimmlage des Menschen. Gespielt wird dieses Instrument von Martina Traunik und Monika Lippusch.
2. BRAČ wird das nächstgrößte Instrument genannt. Dies spielt die 2. Stimme. Die Stimmlage entspricht der natürlichen Stimmlage des Menschen. Gespielt wird dieses Instrument von Andrea Lippusch.
3. BRAČ wird das nächstgrößte Instrument genannt. Dies spielt die 3. Stimme. Die Stimmlage entspricht der natürlichen Stimmlage des Menschen. Gespielt wird dieses Instrument von Michaela Traunik.
Die Begleitung spielt die BUGARIJA man kann sie mit der Gitarre vergleichen, da auf ihr die Akkorde gespielt werden. Der Klang ist im Vergleich etwas dumpfer und tiefer. Gespielt wird dieses Instrument von Katja Walcher.
Als zweite Bass Stimme unterstützt uns das ČELO. Welches die zweite Bass Stimme spielt. Gespielt wird dieses Instrument von Andrea Paul.
Das typische Bassinstrument jeder Tamburizzagruppe ist die BERDA, ein rießiger, tief gestimmter Kontrabass, der am Hals mit Bünden versehen ist. Gespielt wird dieses Instrument von Damijan Kölich.